Grundelemente der sozialpädiatrischen Entwicklungs-Rehabilitation

von Theodor Hellbrügge

Was ist Sozialpädiatrie?

Die Sozialpädiatrie, vor Jahrzehnten als Gesundheitsfürsorge und Gesundheitsvorsorge des Kindesalters ein Schwerpunkt der Kinderheilkunde überhaupt, umfasst im Wesentlichen drei große Bereiche:

  • Primäre Prävention
    Das sind alle vorbeugenden Maßnahmen beim gesunden Kind (z.B. Impfungen, Gesundheitserziehung, Hygiene in Schulhäusern oder Massenunterkünften, Arbeitsbelastung durch Unterricht etc.).
  • Sekundäre Prävention
    Darunter versteht man die Früherkennung latent vorhandener oder entstehender Schäden durch Screening-Verfahren, durch Vorsorgeuntersuchungen etc.
  • Tertiäre Prävention
    Sie trägt als Entwicklungs-Rehabilitation (Hellbrügge 1981) dazu bei, angeborene oder früh erworbene Störungen oder Schäden durch Frühbehandlung zu beseitigen bzw. therapeutisch oder psychosozial abzumildern.

 

Grundelemente der sozialpädiatrischen Entwicklungs-Rehabilitation sind z. B. (Hrsg.: Hellbrügge, Theodor):

Grundelemente

Frühdiagnostik durch Screening-Methoden

Spezielle diagnostische Verfahren

Programme der Frühtherapie

Frühe soziale Eingliederung

Montessori-Heilpädagogik